Solaranlage für Elektroauto

Stromladung für Elektro Wagen mit Photovoltaikanlagen

Ca. 70% Ersparnis bei Ihren Stromrechnungen

Halten Sie die Umwelt sauber

Photovoltaikanlagen für:

PKW oder LKW

Heutzutage denken wir beim Laden von Elektrofahrzeugen am häufigsten an traditionalellen Strom, dh an Ladepunkte, die über traditionelle Netze bereitgestellt werden. Aber die Wahrheit ist, dass Sie sich schon öfter gefragt haben: Ist es möglich, mein Auto mit Solarzellen aufzuladen?

Die Antwort ist ja, Sie können den Kraftstoff für Ihr Auto zu Hause produzieren. Um dieses Ziel zu erreichen, muss lediglich eine Photovoltaikanlage installiert werden, die den größten Teil des Stroms, den das Auto für die Fortbewegung benötigt, zu Hause erzeugen kann.

Dies ist ein Thema, das großes Interesse und Misstrauen geweckt hat, daher werden wir einige Probleme klären, die bei der Installation von Solarmodulen zum Laden von Elektroautos im Haushalt auftreten.

Ist es möglich, das Elektroauto mit Sonnenkollektoren aufzuladen?

Wenn Sie ein Elektroauto besitzen, ist das Aufladen mit sauberer Energie zu Hause eine wirtschaftliche und nachhaltige Option. Aber um die Machbarkeit des Ladens von Elektrofahrzeugen über Sonnenkollektoren sicherzustellen, ist es sehr wichtig zu verstehen, wie viel Energie unsere Fahrzeuge täglich benötigen, um zu zirkulieren.

Stellen Sie zunächst sicher, dass die Photovoltaikmodule, die Sie in Ihrem Haus installiert haben oder in naher Zukunft installieren möchten, genügend Strom erzeugen, um Ihr Auto und den Rest Ihres Hauses mit Strom zu versorgen.

Die Berechnung des Energieverbrauchs eines Autos ist sehr einfach, da er in Kilowattstunden (kWh) pro 100 Kilometer berechnet wird. Damit wir uns alle verstehen, verbraucht ein Elektrofahrzeug pro 100 km etwa 18 kWh.

In den meisten Fällen genügt die Installation von vier Sonnenkollektoren, um ein Elektrofahrzeug aufzuladen.

¿Wie viel produziert eine Solaranlage?

Es wird geschätzt, dass eine Solaranlage pro Jahr rund 450 kWh pro Solarpanel erzeugt. Um zu wissen, wie viele wir brauchen, müssen wir die Kilometer schätzen, die wir in einem Jahr zurücklegen werden.

Beachten Sie, dass die Instalación nur während der sonnigen Stunden erfolgt. Wenn Sie también nicht alle kWh auf einmal verbrauchen, fügen Sie weitere Fahrzeuge und Häuser hinzu, diese entweichen über den Zähler ins Netz.

Was passiert mit der Energie, die ich nicht verbrauche? Diese kWh werden registriert und das System berechnet sie zu einem Preis X, der durch die Menge an kWh ausgeglichen wird, die wir aus dem Netz verbrauchen.

Dabei ist zu berücksichtigen, dass Schnellladungen nur noch den sogenannten „Electrolineras“ zur Verfügung stehen werden. Speziell vorbereitete Tankstellen aus Sicht der elektrischen Infrastruktur, um schnelle oder ultraschnelle Ladungen von mehr als 10 kWh durchführen zu können.

Diese Art von Anlagen haben in der Regel mehr als 100 kW Vertragsleistung, daher muss das Stromnetz in der Umgebung diesem Verbrauch angemessen sein. Genau das ist der Aspekt, der Parkplätze, Garagen, Nachbarschaftsgemeinschaften, Quartiere, Städte … aber das macht Stromverteiler glücklicher, die sich mit der Situation die Hände reiben.

Schließlich ist es aus ökonomischer und ökologischer Sicht eine gute Entscheidung, den eigenen Kraftstoff von zu Hause aus zu produzieren, da Sie nicht nur für Ihr Fahrzeug, sondern auch für Ihr Zuhause Strom sparen. Wenn Sie ein Elektroauto besitzen und erwägen, ein Photovoltaik-Kit zu Hause zu installieren, können Sie sich an AnaZet Solar wenden.

Gewerbliche Dächer

senken Sie Ihre Stromkosten

Solar-Terrassendach

Eigene Energie erzeugen und Shatten erstellen

Überdachte Parkplätze

Energie für die Elektromobilität